Veröffentlicht am

Schilddrüse-Ursachen-Unterstützung

Wenn du das Wort Schilddrüse genau anschaust, bekommst du 2 Wörter.
Nämlich „Schild“ und „Drüse“.
Die Schilddrüse hilft uns also zu schützen.

Das kann vor seelischen Belastungen sein oder sie dient uns wie ein Cocon für das innere Kind. Wenn das innere Kind geschützt wird, fühlen wir uns geborgen und in Sicherheit.
Haben wir Schilddrüsen-Probleme kann unser Schutz gestört sein und wir fühlen uns schwach.
Dadurch fühlen wir uns zu schwach um seelische  Belastungen oder Ängste zu lösen oder sie anzuschauen, da wir uns nicht in Sicherheit fühlen.
Darum kann es vorkommen, dass wir nicht wissen, wie wir uns in Situationen ausdrücken wollen/sollen.
Angst haben, das Falsche zu sagen, oft dann eher still sind und uns dann benachteiligt fühlen.

Die Schilddrüse ist in Verbindung mit dem Halschakra, dieses ist für unseren Ausdruck zuständig, wodurch wir mit einer geschwächten Schilddrüse uns oft zurückziehen.

Das zweite Wort „Drüse“ zeigt uns, dass wir durch die Schilddrüse unter anderem mit Energien versorgt werden. Da eine Drüse immer etwas versprühen und hindurch geben will. (Natürlich macht sie noch mehr, hier geht es aber um die energetische Sichtweise). Diese Energien können nun das Gefühl von Sicherheit sein, Liebe, Glücksgefühle oder auch Freude. Ist die Funktion der Schilddrüse gestört, kann es zur Unterversorgung dieser Energien kommen. Es wird gezeigt, dass wir diese Gefühle nicht annehmen können und somit die Schilddrüse, die Verbindung einstellt. 

Diese Heilpiktogramme unterstützen dich bei deinen Schilddrüsen-Anliegen.

  1. Anwendung

Einfach mit den Aktivierungssätzen die entsprechenden Heilpiktogramme aktivieren.

Sobald vorhanden, das entsprechende Heilpiktogramm aus dem Kartenset in der Hand halten und fühlen.

  1. Aktivierungssätze sagen

Tesukeeli: „Ich bin bereit und aktiviere Tesukeeli für meine Geborgenheit und meinen Schutz für mein Leben. Danke dafür. Jetzt.“

Sabadu: „Ich bin bereit und aktiviere Sabadu und lasse mich durch mein Leben tragen. Ich werde immer geliebt. Danke dafür. Jetzt.“

Visiosaka: „Ich bin bereit und aktiviere Visiosaka für eine freudvolle Zukunft. Danke dafür. Jetzt.“

Feliku: „Ich bin bereit und aktiviere Feliku für mein inneres Kind und wisse dies immer in Sicherheit. Danke dafür. Jetzt.“

Teesuki: „Ich bin bereit und aktiviere Teesuki und nehme meine wahre Größe an, die ich bin. Danke dafür. Jetzt.“

Harakie: „Ich bin bereit und aktiviere Harakie und stelle die Energieversorgung zwischen mir und meiner Schilddrüse wieder her. Danke dafür. Jetzt.“

Gomala: „Ich bin bereit und aktiviere Gomala für den Schutz vor Neuem und für das Vertrauen in Neues. Danke dafür. Jetzt.“

Amavakie: „Ich bin bereit und aktiviere Amavakie für meine Liebe die ich bin, die ich habe und ich spüre diese von Tag zu Tag mehr. Danke dafür. Jetzt.“

Katamalie: „Ich bin bereit und aktiviere Katamalie für meine Stärke das Leben in Leichtigkeit zu meistern. Danke dafür. Jetzt.“

Optional: Welche Gedanken kommen dir noch, die du formulieren möchtest? Verwende dafür Bisonekie oder ziehe eine Karte für jeden Gedanken/Wunsch. 

  1. Spüren

Anschließend spüre in deinen Körper. Was nimmst du wahr? Was verändert sich?

  1. Dankbarkeit:

Schicke deine Dankbarkeit an die Heilpiktogramme und bedanke dich für ihre Unterstützung.

 

Wir wünschen dir nun viel Spaß und Heilung mit den Heilpiktogrammen

               Matthias Somavakien,Christina Jarnara & Svenja Linchea

Ergänzend bieten wir dir auch eine Heilbegleitung an, um dich auf deinem Weg zur Gesundheit zu unterstützen oder (zusätzlich) dein eigenes individuelles Heilpiktogramme Handtuch an.

Intressiert dich das Thema mehr, findest du weitere Details auch zusätzlich im Buch Die Botschaft Deines Körpers: Die Sprache der Organe von Kurt Tepperwein

Dieser Artikel entstand durch eine Heil-Unterstützung zum diesem Thema.

Offline lesen: