Veröffentlicht am

Unterstützung bei deiner Entzündung

Entzündungen wollen uns daraufhinweisen, dass wir unsere Kraft, die in uns schlummert, noch nicht annehmen. 

Schauen wir uns das Wort „Entzündung“ einmal genauer an. Da haben wir „Ent“, was zwei Bedeutungen hat und jeweils das Gegenteil bedeutet. Doch daraufhin gleich mehr. Als zweites Wort haben wir „Zündung“. Eine Zündung ist immer dann, wenn Kraft eingesetzt und entfacht wird. Wir zünden beispielsweise eine Kerze an, wodurch eine kräftige Flamme durch ein Entfachen entsteht oder wir zünden eine Rakete an. In beiden Fällen setzen wir Kraft frei.

Eine Ent-Zündung bedeutet als erste Bedeutung, dass eine Zündung abgebrochen wird. Die Zündung unserer Kraft wird abgebrochen, da wir sie noch nicht annehmen können. Der Schmerz, den, wir spüren will uns aufmerksam machen, dass wir unsere Kraft ablehnen.

 

Deine Kraft schlummert in dir!

Bei einer chronischen Entzündung, halten wir schon sehr lange unsere Kraft von uns entfernt, weshalb wir den Schmerz auch öfters spüren. Gleichzeitig tut eine Entzündung auch weh, weil wir die Kraft in uns entzünden, was nun die zweite Bedeutung von „Ent“ ist. Nun haben wir die Wahl die Kraft zuzulassen, die die Entzündung durch den Schmerz, den wir spüren, entzünden will. Bis jetzt haben wir gelernt unsere Schmerzen wegzudrücken, was wir beispielsweise durch Schmerzmittel machen. Was gleichzusetzen ist, dass wir unsere Kraft nicht annehmen. Ein Schmerzmittel suggeriert ja auch, dass wir den Schmerzen nicht gewachsen sind und somit Hilfe brauchen sie zu kontrollieren. Wodurch wir wieder einen Spiegel gezeigt bekommen, dass wir nicht in unserer Kraft sind. Wären wir es, könnten wir den Schmerz entweder spüren, was weh tun kann oder wir so stark in unserer Kraft sind, dass wir entscheiden können, ob der Schmerz weh tut oder uns behindert, Denn wir sind der Erschaffer unserer Realität.

Doch wie stark sind wir dies als volle Wahrheit anzunehmen um auch Schmerzen lenken zu können?

Wie immer ist dies der energetische Ansatz, da es wichtig ist die emotionalen Ursachen hinter unserem Anliegen, hier die Entzündung, zu lösen.

Eine Entzündung weist uns daraufhin, dass wir verletzlich sind und dies wir wiederrum nur sein können, wenn wir noch nicht kräftig genug sind. Wir sehen also, die Entzündung will uns helfen in unsere Kraft zu kommen.

Die Fragen, die wir uns stellen sollen sind also: Wo ordnen wir uns unter, um beispielsweise keine Kritik zu bekommen? Wo halten wir uns klein? Wo halten wir unsere Kraft zurück? Wo stehen wir nicht für uns und unsere Meinung ein?

Selbstanwendung:

Diese Heilpiktogramme helfen dir:

– diese Antworten in deinem Bewusstsein zu ziehen. Sodass sie sich beispielsweise in deinen Gedanken nach und nach zeigen können.

– deine Kraft anzunehmen und unterstützen dich deine Kraft zu spüren und sie anzunehmen.

– anzuerkennen, dass du der Erschaffer deiner Realität bist und die Kraft hast, alles zu verändern.

– dir selbst die Anerkennung und Liebe zu geben, die du von anderen erhoffst, wenn du dich klein unter ihnen machst.

  1. Anwendung

Einfach mit den Aktivierungssätzen die entsprechenden Heilpiktogramme aktivieren.

Dabei ggf. das entsprechende Heilpiktogramm aus dem Kartenset in der Hand halten und fühlen.

  1. Aktivierungssätze sagen

Samiku: „Ich bin bereit und aktiviere Samiku für Klarheit in meinen Gedanken die Wahrheit zu sehen. Danke dafür. Jetzt.“

Chakamani: „Ich bin bereit und aktiviere Chakamani für mein Bewusstsein, die Herzenswahrheit zuzulassen und anzunehmen. Danke dafür. Jetzt.“

Maavakie: „Ich bin bereit und aktiviere Maavakie und nehme meine Schöpferkraft an und bin bereit mich als Erschaffer meiner Realität anzunehmen. Danke dafür. Jetzt.“

Manasuki: „Ich bin bereit und aktiviere Manasuki und aktiviere meine innere Kraft und die Kraft alles verändern zu können. Danke dafür. Jetzt.“

Teesuki: „Ich bin bereit und aktiviere Teesuki für meine wahre Größe und entfache diese in der Geschwindigkeit, die für mich gut ist. Danke dafür. Jetzt.“

Sohamie: „Ich bin bereit und aktiviere Sohamie Balance für meinen Körper. Danke dafür. Jetzt.“

Romanu: „Ich bin bereit und aktiviere Romanu und löse die Ursprungssituation, die mich klein hält. Ich bin bereit für wahre Größe. Danke dafür. Jetzt.“

Chisu: „Ich bin bereit und aktiviere Chisu und fülle mich auf mit meiner Liebe und Anerkennung, die ich ab jetzt mir jederzeit selber geben kann. Danke dafür. Jetzt.“

Optional: Welche Gedanken kommen dir noch, die du formulieren möchtest? Verwende dafür Bisonekie oder ziehe eine Karte für jeden Gedanken/Wunsch. 

  1. Spüren

Anschließend spüre in deinen Körper. Was nimmst du wahr? Was verändert sich?4.

    1. Dankebarkeit

Schicke deine Dankbarkeit an die Heilpiktogramme und bedanke dich für ihre Unterstützung.

Wir wünschen dir nun viel Spaß und Heilung mit den Heilpiktogrammen

 Matthias Somavakien,Christina Jarnara & Svenja Linchea

 

Alle Selbstanwedungen sind auf der Website frei verfügbar und warten nur darauf mit dir zu arbeiten. Entstanden aus einer individuellen Heilanleitung die danach für jeden frei verfügbar sind. So hilft ein Anliegen vielen.

 

 

 

 

Offline lesen: